Menü Schließen
Zeynep Tuna
Doktorand_In, zweite Kohorte (2020-2023)

Tränen in Split-Screen. Mikropolitiken der Demütigung, des Verdachts und der Emotionen in True-Crime Talkshows in der Türkei

In ihrem Dissertationsvorhaben untersucht Zeynep Tuna eine Reihe zeitgenössischer True-Crime-Talkshows im türkischsprachigen Fernsehen vor dem Hintergrund aktueller politischer Entwicklungen unter dem Regime der konservativen AKP (Gerechtigkeits- und Fortschrittspartei). Die Shows behandeln reale Kriminalfälle (v.a. Betrug, vermisste Personen, häusliche Gewalt und Mord) in generischen Talk-Show-Studio-Settings und mischen so verschiedene Formate aus Reality-, Late-Night- und Daily-Television. An der Schnittstelle von Produktions- und Rezeptionsforschung analysiert die Arbeit nicht nur die Shows selbst– in ihrer Erzeugung spezifischer Atmosphären und Codes des performativen Bezeugens –, sondern legt ein besonderes Augenmerk auf die Online-Aktivität der Zuschauer*innen, die die oft wochenlangen Entwicklungen der Kriminalfälle begleiten und dabei eigene Theorien bilden, Hypothesen diskutieren und Spuren folgen. Tuna vertritt die These, dass sich der Erfolg dieser Shows – vor allem beim weiblichen Publikum – sowohl als Symptom wie als Produkt einer hochgradig mediatisierten Gesellschaft verstehen lässt, in der Misstrauen, Verdacht und Zweifel allgegenwärtig sind, insbesondere in der Folge des harten Durchgreifens der Regierung nach dem gescheiterten Putschversuch vom 15. Juli 2016.

Fig. 1:
The studio of the talk show: Müge Anlı ile Tatlı Sert. (Copyright photo: Zeynep Tuna).
Fig. 2:
Screenshot aus Gerçeğin Peşinde, Episode 146 (20. Dezember 2017), TV8, zuletzt aufgerufen am 14. Juli 2020.
Fig. 3:
Screenshot aus YouTube video Palu Ailesi Tüm Gerçekler - Animasyonlu Anlatım (Palu Family Horrible Facts - With all details!), YouTube, zuletzt aufgerufen am 14. Juli 2020.

Profil

Zeynep Tuna ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Graduiertenkolleg „Konfigurationen des Films“ an der Goethe-Universität Frankfurt. Sie studierte Film and Television (B.A.) an der Istanbul Bilgi University und Art in Context (M.A.) an der Universität der Künste (UdK) Berlin. Von 2016 bis 2018 war sie Stipendiatin an der Graduiertenschule der UdK Berlin. Von 2018 bis 2020 war sie Stipendiatin des GNK-Graduiertenkollegs „Zeugenschaft. Episteme einer medialen und kulturellen Praxis“ an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

 

tuna-klingler[at]tfm.uni-frankfurt.de

Mitglieder
Koordinator_in
Studentische Hilfskräfte