Menü Schließen
Fadekemi Olawoye
Doktorand_In, zweite Kohorte (2020-2023)

Die Semiotik von Kostüm und Make-up in Nollywood Filmen

Das Forschungsprojekt beschäftigt sich mit semiotischen Strukturen und Konfigurationen von Kostüm und Make-up nigerianischer Filmproduktionen. Der Korpus besteht aus vier Nollywood Filmen, die sich mit nigerianischer Geschichte auseinandersetzen: der Unabhängigkeit Nigerias, dem Bürgerkrieg, dem Sturz des Murtala Mohammed Regimes vonseiten des Militärs und dem Königreich Benin. Bei den Filmen handelt es sich um October 1st (Kunle Afolayan, 2014), Half of a Yellow Sun (Biyi Bamidele, 2013), 76 (Izu Ojukwu, 2016) and Invasion 1876 (Lancelot Imasuen, 2014).

Im Zentrum der Studie steht die Untersuchung von Kostüm und Make-up in Bezug auf ihre künstlerische, symbolische und repräsentationspolitische Rolle in Nollywood. Ihr Einsatz als zentrales theatrales Element im Film wird durch die Analyse filmischer Muster und Produktionskonventionen hin befragt. Wie konstruieren, diskutieren und kommentieren sie Repräsentationen von Geschichte, nationale Identitäten und kulturelle Bedeutungen? Durch close readings des Materials soll aufgezeigt werden, wie im Zusammenhang mit diesen historischen Erzählungen Filmbilder Bedeutungen hervorbringen. Mit Rückgriff auf semiotische Theorien arbeitet das Projekt an den Schnittstellen von Film, Kunst, self-fashioning, Identitätsbildung und medialer Repräsentation Afrikas.

 

Fig. 1:
Screenshot from October 1st (Kunle Afolayan, 2014), YouTube, last accessed July 10, 2020.
Fig. 2:
Screenshot from Invasion 1897 (Lancelot Imasuen, 2014), YouTube, last accessed July 22, 2020.
Fig. 3:
Screenshot from Half of a Yellow Sun (Biyi Bandele, 2013), YouTube, last accessed July 10, 2020.

Profil

Fadekemi Olawoye ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Graduiertenkolleg “Konfigurationen des Films” an der Goethe Universität, Frankfurt. Sie erhielt ihr M.A. in Performance Studies am Institute of African Studies, University of Ibadan, Nigeria und ihr B.A. an der University of Lagos, Nigeria. Sie hat auf diversen internationalen Konferenzen Vorträge zu Nollywood, Kostüm und Make-up gehalten, darunter die 4th Annual Lagos Studies Association Conference und die 15th Council for Development of Social Science Research in Africa (CODESRIA) Vollversammlung. Olawoye ist außerdem Forschungsmitglied am Institut Français de Recherche en Afrique (IFRA) University of Ibadan, Nigeria. Ihre Forschungsschwerpunkte umfassen: Nollywood Studies, Kostüm und Make-up, Identitätsbildung und Afrikanische Populärkultur.

 

olawoye[at]tfm.uni-frankfurt.de

Mitglieder